Erst kürzlich wurde ich zu einer Blogparade zum Thema sichere Geldanlage 2021 eingeladen. Ich persönlich empfinde das Thema als schwierig, da es meiner Meinung nach keine vollkommen sichere Geldanlage gibt. Trotzdem möchte ich das Thema gerne aufgreifen und erklären wie ich mein Geld anlege und wie ich versuche das Risiko zu streuen.

sichere Geldanlage und die Rendite

Mit der Sicherheit bei der Geldanlage ist das so ein Thema. Seit einiger Zeit leben wir nun in einer Phase, in der du als Privatanleger keine Zinsen mehr erwarten kannst. Vermeintlich sichere Geldanlage auf Tagesgeldkonten oder in Staatsanleihen erwirtschaften für dich somit keine Rendite mehr.

Da es hier und heute um sichere Geldanlage geht werde ich Hochrisikoinvestments wie beispielsweise P2P Kredite oder Trading nicht weiter berücksichtigen. Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, dann wirst du wissen, dass ich primär in Aktien investiere.

Investitionen am Aktienmarkt sind alles andere als sicher und es ist immer möglich in kurzer Zeit eine große Menge des eingesetzten Kapitals zu verlieren. Langfristig ist eine Investition in Aktien allerdings nach meiner Meinung alternativlos. Das Problem mit der Sicherheit ist die Renditeerwartung. Generell gilt bei der Geldanlage folgende Regel: „Je größer die Erwartete Rendite, desto größer ist auch das Risiko“

Es gibt keine absolut sichere Geldanlage mit einer hohen Rendite. Solche Versprechen gibt es immer wieder, diese sind allerdings in den seltensten Fällen seriös. Das sicherste wo du dein Geld aktuell liegen haben kannst ist ein Tagesgeldkonto, dort bekommst du allerdings keine Rendite. Bei einigen Banken musst du für dein Tagesgeld sogar drauf zahlen. Egal ob kostenlos oder nicht, durch die Inflation verlierst du mit einem Tagesgeldkonto effektiv Geld.

Wie investiere ich

Ich persönlich investiere in eine Mischung aus ETFs und Einzelaktien. Ich persönlich investiere den größten Anteil meiner Investition in Einzelwerte, diese Art der Investition ist allerdings mit einem gewissen Risiko verbunden. Ich investiere sehr viel Zeit in die Analyse und das Beobachten von Unternehmen. Dieser Aufwand ist auch nötig um soweit es geht auf dem Laufenden zu bleiben und das Risiko von bösen Überraschungen zu minimieren.

Trotz all der Mühe ist es nicht einfach mit Einzelaktien den Markt zu schlagen. Mir ist es im letzten Jahr gelungen und auch mein Anfängerdepot steht nach einem halben Jahr deutlich über dem Vergleichsindex.

Mir macht es Spaß sich mit einzelnen Aktien zu beschäftigen, aber das ist sicher nichts für jeden. Wenn du keine Zeit oder Lust hast dich ständig mit Unternehmen zu beschäftigen ist es sehr risikoreich und aus meiner Sicht unvernünftig. Es kann natürlich gut gehen, hat aber auch etwas mit Glücksspiel zu tun.

Was Idee habe ich als „sichere“ Investition?

Nachdem ich nun dargelegt habe, dass es keine sichere Investition gibt stellt sich die Frage was ich als risikoärmere Investition ansehe. Die wichtigste Grundlage für einen fundierten Investitionsplan ist die geplante Investitionsdauer. Kapital, was ich in weniger als mindesten 5 Jahren benötige würde ich nicht investieren. Dieses Kapital liegt bei mir auf einem Tagesgeldkonto ohne Rendite und mit kaum Risiko. Dieses Vorgehen ist für mich sehr wichtig, da ich bei Risikoreicheren Investitionen wie Aktien kurzfristig auch einen erheblichen Verlust erleiden kann.

Bei langfristigem Kapital, was wenigstens 5 Jahre (am besten deutlich länger) investiert werden soll können auch größere Risiken eingegangen werden. Für Investoren, die sich nicht ständig mit dem Markt befassen wollen halte ich eine Investition in breit gestreute ETFs für sinnvoll. Dabei wird der breite Markt abgebildet und Investoren müssen sich nicht mit einzelnen Unternehmen befassen.

Wie bereits oben erwähnt ist auch eine Investition in den Markt nicht ohne Risiko. Im März 2020 hat der Markt das letzte Mal innerhalb weniger Wochen einen sehr großen Wert Verlust erlitten. Diese Events sind normal und treten in unregelmäßigen Zeiten immer wieder auf. Langfristig entwickelt sich der Markt allerdings bisher immer nach oben. Um das Verlust Risiko zu minimieren sollte das investierte Kapital langfristig investiert werden. Die 5 Jahre sind hier für mich das absolute Minimum. 10 Jahre oder mehr sind natürlich besser.

Wenn ich mich auf ein passives Investment festlegen müsste und dabei auf ein breit gestreutes Portfolio achte kommen für mich folgende 2 ETFs infrage.

iShares Core MSCI World UCITS ETF – USD ACC

WKN: A0RPWH

Der MSCI World ist vermutlich der bekannteste ETF, dort sind Stand Feb 2021 insgesamt 1.587 enthalten. Die größten Positionen stellen sich wie folgt zusammen:

  • APPLE INC 4,42%
  • MICROSOFT CORP 3,26%
  • AMAZON COM INC 2,68%
  • FACEBOOK CLASS A INC 1,22%
  • TESLA INC 1,16%
  • ALPHABET INC CLASS C 1,08%
  • ALPHABET INC CLASS A 1,07%
  • JOHNSON & JOHNSON 0,84%
  • JPMORGAN CHASE & CO 0,77%
  • VISA INC CLASS A 0,64%
Quelle: Factsheet

Der MSCI World ist sehr US-lastig, allerdings trifft das auch auf mein privates Depot zu. Für mich ist das kein Nachteil, da sich der US Aktienmarkt historisch weit besser entwickelt hat als anderes Märkte. Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich auch keinen Anlass daran zu zweifeln, dass es auch in Zukunft so sein wird.

Bei einer Investitionssumme ab 10.000€ oder einem monatlichen Sparplan würde ich den MSCI World mit 70% im Depot gewichten und noch einen zweiten ETF aufnehmen.

iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF – USD ACC

WKN: A111X9

Da sich der MSCI World ausschließlich auf die Entwickelten Länder dieser Welt konzentriert halte ich es für sinnvoll die restlichen 30% des verfügbaren Kapitals in Entwicklungsländer zu stecken. Der bekannteste ETF dafür ist der MSCI Emerging Markets. Dieser konzentriert sich mit großem Fokus auf China auf die Entwicklungsländer dieser Erde und bildet eine gute Erweiterung zum MSCI World.

  • TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING 5,77%
  • TENCENT HOLDINGS LTD 5,61%
  • ALIBABA GROUP HOLDING ADR REPRESEN 5,34%
  • SAMSUNG ELECTRONICS LTD 3,89%
  • MEITUAN 1,83%
  • NASPERS LIMITED N LTD 1,12%
  • JD.COM ADR REPRESENTING INC 0,85%
  • NIO AMERICAN DEPOSITARY SHARES REP 0,81%
  • CHINA CONSTRUCTION BANK CORP H 0,81%
  • PING AN INSURANCE (GROUP) CO OF CH 0,78%
Quelle: Factsheet

Fazit

Sichere Geldanlage gibt es nicht, egal wo du dein Geld liegen hast im Extremfall kannst du zu jedem Zeitpunkt immer alles verlieren. Wo du dein Geld Anlegst hängt sehr stark von geplanten Anlagezeitraum ab. Je länger du Zeit hast umso mehr Risiko kannst du eingehen. Alles unter 5 Jahre würde ich zur Sicherheit auf dem Renditefreien Tagesgeldkonto liegen lassen. Für längere Zeiträume ist für mich eine Investition in Aktien alternativlos. Ob du dabei die passive Methode in ETFs oder doch eher aktiv in Aktien investieren möchtest hängt stark davon ab wie viel Zeit du dich mit deiner Geldanlage beschäftigen möchtest.

Zu allen Beiträgen der Blogparade kommst du hier: Geld sicher anlegen 2021

Haftungsausschluss

Die hier stehenden Informationen wurden nach besten Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit der Informationen kann der Autor keine Haftung übernehmen. Von seiten des Autors findet keinerlei Anlageberatung statt, die hier aufgeführten Informationen dienen lediglich als Information. Diese Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie dar. Der Kauf eines Wertpapiers ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Eine Kaufentscheidung kann nur durch eigene Recherche und nicht durch Informationen dieser Seite erfolgen. Der Autor übernimmt keinerlei Verantwortung für mögliche Verluste oder andere Konsequenzen die durch Verwendung der hier zur Verfügung gestellten Informationen entstehen.

Inhalte werden geladen
1 Comment
  1. […] Jetzt den Artikel auf Finanz-Junkie.de lesen […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2021 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Email

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?